Gemeinde Stäbelow – Sperrung der Straße „Dorfstraße“ in Wilsen

Vom 13.01.2020 bis voraussichtlich zum 30.04.2020 erfolgt aufgrund von Straßenbauarbeiten der Firma Groth & Co. Bauunternehmung GmbH aus Rostock eine Vollsperrung der Dorfstraße.  

Betroffen ist der Bereich ab der Dorfstraße 11 a in Richtung Klein Schwaß, Wilsener Straße.

Bis an den Baubereich kann von beiden Seiten herangefahren werden.  

FB Bauverwaltung

Information zum Widerspruchsrecht von Wahlberechtigten zur Weitergabe ihrer Daten

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

am 6. September 2020 findet im Landkreis Rostock die Landratswahl statt.

Das Bundesmeldegesetz (BMG) ermöglicht Parteien, Wählergruppen und anderen Wahlvorschlagsträgern Auskünfte aus dem Melderegister in den sechs Monaten vor der Wahl zu erhalten. Diese Auskünfte beinhalten Vor- und Familiennamen, Doktorgrade und Anschriften. Geburtsdaten werden nicht mitgeteilt. Details finden Sie in den §§ 44 und 50 BMG, jeweils im Absatz 1.

Sie als betroffene Personen haben das Recht, der Übermittlung zu widersprechen. Das kann schriftlich, elektronisch oder persönlich im Amt Warnow-West, in der Ausweis-, Pass- und Meldebehörde erfolgen. Ein entsprechender Vordruck befindet sich auf der Internetseite des Amtes Warnow-West oder Sie benutzen bequem die Onlinebeantragung unter www.amt-warnow-west.de.

Wer bereits früher einer entsprechenden Übermittlung widersprochen hat, braucht nicht erneut zu widersprechen; die Übermittlungssperre bleibt bis zu einem schriftlichen Widerruf gespeichert.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie telefonisch unter Tel.: 038207 633-63 und 64 oder Sie senden eine E-Mail an meldewesen@warnow-west.de.

Ausweis-, Pass- und Meldebehörde

Wohngeldstärkungsgesetz

Zum 1. Januar 2020 wird das Wohngeld erhöht. Dies sieht das Wohngeldstärkungsgesetz vor, das Bundestag und Bundesrat beschlossen haben. Es ist die erste Anhebung des Wohngeldes seit vier Jahren.

Haushalte mit einem laufenden Wohngeldbezug erhalten das höhere Wohngeld zu Beginn des Jahres 2020, ohne dass hierfür ein Antrag gestellt werden muss.

Durch die nach oben verschobenen Einkommensgrenzen können künftig auch mehr Haushalte als bisher Wohngeld erhalten. Gerade Haushalte, die in den letzten Jahren zum Beispiel durch Rentenerhöhungen aus dem Wohngeld gefallen sind, könnten nunmehr wieder einen Anspruch erlangen.

Das Wohngeld ist ein Zuschuss zu den Wohnkosten für Haushalte mit niedrigem Einkommen. Im Jahr 2018 haben in Mecklenburg-Vorpommern knapp 23.000 Haushalte Wohngeld bezogen. Der durchschnittliche Wohngeldanspruch pro Haushalt belief sich auf 121 EUR im Monat.

Ob ein Anspruch besteht und wie hoch das Wohngeld ausfällt, ist individuell verschieden und abhängig vom Wohnort. Die Berechnung richtet sich nach der Haushaltsgröße, der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung und des Haushaltseinkommens. Auf der Internetseite des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern (https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/em/Bau/Wohngeld/) gibt es weitere Informationen zum Wohngeld sowie einen Link zu einem Wohngeldrechner. Mit diesem kann ein Anspruch unverbindlich geprüft werden.

Jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, sollte seinen Anspruch geltend machen. Familien, die Wohngeld beziehen, können zudem Leistungen für Bildung und Teilhabe erhalten. Beantragt werden kann Wohngeld beim Amt Warnow-West.

Bund und Länder geben im Jahr 2020 rd. 1,2 Milliarden Euro für das Wohngeld aus. Auf Mecklenburg-Vorpommern entfallen davon knapp 40 Millionen Euro.

Künftig wird das Wohngeld alle zwei Jahre automatisch an die Entwicklung der Wohnkosten und Verbraucherpreise angepasst, erstmals zum 1. Januar 2022. Dadurch reduzieren sich die Fälle, in denen Haushalte infolge von Einkommenssteigerungen aus dem Wohngeld fallen oder zwischen Wohngeld und Leistungen der Grundsicherungen wechseln.

Stellenausschreibung Leitende/r Verwaltungsbeamter/in

Das Amt Warnow-West im Landkreis Rostock schreibt zum 01.07.2020 die Stelle des/der

Leitenden Verwaltungsbeamten/in 

aus.

Zum Amt Warnow-West mit Sitz in Kritzmow gehören die Gemeinden Elmenhorst/Lichtenhagen, Kritzmow, Lambrechtshagen, Papendorf, Pölchow, Stäbelow und Ziesendorf mit insgesamt ca. 17.400 Einwohnern.

Das Amt wird geleitet durch den/die ehrenamtliche/n Amtsvorsteher/in und durch den/die Leitende/n Verwaltungsbeamten/in.

Gesucht wird eine engagierte, entscheidungsfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Eigeninitiative, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und guten Führungseigenschaften, die das Amt wirtschaftlich, leistungsorientiert und bürgernah führt.

Die Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und wirtschaftlichen Verwaltungsstrukturen sollte selbstverständlich sein. Gute EDV-Kenntnisse im Bereich MS-Office-Produkte werden vorausgesetzt.

Erfahrungen im kommunalen Bereich, insbesondere mit der ehrenamtlichen Struktur in Mecklenburg-Vorpommern sind wünschenswert. 

Diese Stelle ist im Stellenplan mit der Besoldungsgruppe A 13 ausgewiesen.

Die Besoldung erfolgt nach den beamtenrechtlichen Vorschriften des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Persönliche Voraussetzungen:

  • Erfüllung der Voraussetzungen zur Berufung in ein Beamtenverhältnis
  • Erfüllung der Voraussetzungen nach § 142 Abs. 1 der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Zum Geschäftsbereich des/der Leitenden Verwaltungsbeamten/in gehören:

  • Führung der Geschäfte der laufenden Verwaltung
  • Organisation der Geschäftsführung der gesamten Amtsverwaltung
  • Beratung des Amtsvorstehers und der ehrenamtlichen Bürgermeister
  • Vertretung des Amtsvorstehers in den Aufgaben, die dem Amt zur Erfüllung nach Weisung übertragen worden sind
  • Aufsicht über das Verwaltungspersonal des Amtes
  • Allgemeine Rechtsberatung
  • Leitung der Allgemeinen Verwaltung und der Mitarbeiter der jeweiligen Sachgebiete
    (Personal, Sitzungsdienst, EDV, Archiv, Wahlen)

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31.01.2020 an das

Amt Warnow-West
Der Amtsvorsteher – persönlich –
Bewerbung LVB
Schulweg 1a
18198 Kritzmow.

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir auch keine Bewerbungs- und Fahrkosten übernehmen.

Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten für den Zweck des Bewerbungsverfahrens ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von einem halben Jahr vernichtet. Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu ebenfalls Ihr Einverständnis.

Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Bezug auf Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.amt-warnow-west.de/Datenschutzerklärung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Allgemeinen Verwaltung, Frau Edda Dembski (038207-633 21, e.dembski@warnow-west.de ).

 

Leif Kaiser
Amtsvorsteher

Ausschreibung zur Neubesetzung der Schiedsstelle

Die Ausschreibung wird bis zum 31.01.2020 verlängert!

Die Schiedsstelle des Amtes Warnow-West ist ab Januar 2020 neu zu besetzen, da die Amtszeit der derzeit amtierenden Vorsitzenden zum 31.12.2019 enden wird. Aus diesem Grund sucht das Amt Warnow-West interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Amtsbereich, die dieses Ehrenamt weiter übernehmen möchten.

Aufgabe der Schiedsfrau bzw. des Schiedsmannes ist die Durchführung von Schlichtungsverfahren sowohl in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten (z.B. Nachbarschaftsstreitigkeiten), als auch in Strafsachen z.B. Beleidigung, Verleumdung). Das Ziel der Schiedstätigkeit besteht in der Herbeiführung eines außergerichtlichen Vergleichs zwischen den streitenden Parteien. Weiterlesen

Amt Warnow-West mit neuen Öffnungszeiten

Das Amt Warnow-West ändert und vereinheitlicht ab 1. Dezember 2019 seine Öffnungszeiten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen Anfragen und Anliegen zukünftig am

Dienstag von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr,
am Donnerstag von 9 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr sowie
am Freitag von 9 bis 12 Uhr

persönlich entgegen und beraten entsprechend.
Dieses gilt für die gesamte Verwaltung, damit entfallen die bisherigen unterschiedlichen Zeiten für die verschiedenen Bereiche.

Information für die Anwohner zum Winterdienst

In Vorbereitung der Winterdienstsaison 2019/2020 (vom 01.11. – 31.03.) weisen wir schon jetzt darauf hin, dass Sie laut geltender Straßenreinigungssatzung der jeweiligen Gemeinde die Pflicht haben, den Ihrem Grundstück anliegenden öffentlichen Gehweg auf 1,50 m Breite stets unverzüglich von Schnee zu befreien und bei Glätte abzustumpfen.

Dies gilt:

werktags von 7.00 – 20.00 Uhr,
sonn- und feiertags von 8.00 – 20.00 Uhr.

Bei nicht im Straßenreinigungsverzeichnis aufgeführten Straßen bzw. bei Stichstraßen gilt die o. g. Verpflichtung zudem auch jeweils für die Hälfte der Fahrbahn. Eine hiervon abweichende Stichstraßenregelung gibt es allerdings in der Gemeinde Papendorf.

Bitte kommen Sie Ihrer Pflicht entsprechend nach. Sie gewährleisten damit, dass alle Bürger diese Verkehrswege sicher nutzen können. Außerdem ersparen Sie sich damit die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahren und uns damit eine Vorgehensweise, die wir ausdrücklich nicht anstreben.

Die aktuellen Straßenreinigungssatzungen inkl. des Straßenreinigungsverzeichnisses finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik „Satzungen der Gemeinden“.

 

FB Bauverwaltung

Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen – Abriss des Garagenkomplexes im Sievershäger Weg in Lichtenhagen

Verlängert bis 29.02.2020!

Vom 19.08.2019 bis voraussichtlich 28.11.2019 erfolgt der Abbruch des Garagenkomplexes im Sievershäger Weg in 18107 Lichtenhagen durch die Firma Hagemann GmbH.

FB Bauverwaltung