Diese Seite ausdrucken

endgültiges Wahlergebnis Gemeindevertretung Stäbelow

BEKANNTMACHUNG des endgültigen Wahlergebnisses und der Namen der gewählten Bewerber der Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern am 25. Mai 2014 (§ 33 des LKWG M-V)

1. Der Gemeindewahlausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am 02. Juni 2014 das endgültige Wahlergebnis im Wahlgebiet Stäbelow ermittelt und folgende Feststellungen getroffen:

Zahl der

Wahlberechtigten:

Zahl der

Wähler:

Zahl der

gültigen Stimmen:

Zahl der

ungültigen Stimmen:

1168 726 2149 10

2. Ergebnis der Wahl zur Gemeindevertretung

Die Zahlen der für die einzelnen Wahlvorschläge abgegebenen gültigen Stimmen und die Zahl der Sitze, die den einzelnen Wahlvorschlagsträgern insgesamt zustehen, verteilen sich wie folgt:

Im Wahlgebiet sind 10 Sitze zu vergeben.

lfd. Nr. Name der Partei/Wählergruppe

Name des Einzelkandidaten

Kurzbezeichnung Stimmen Sitze
1 DIE LINKE DIE LINKE 192 1
2 Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow   1657 8
3 Einzelbewerber Migga   142 0
4 Einzelbewerber Zschoch   158 1

Es sind folgende Bewerber gewählt:

lfd. Nr. Name Partei/Wählergruppe/Einzelbewerber Stimmen
1 Dr. Strauer, Peter DIE LINKE 192
2 Bull, Hans-Werner Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 285
3 Brügge, Rüdiger Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 253
4 Brügge-Wegner, Sophia Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 165
5 Reincke, Toni Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 149
6 Reichel, Jörg Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 131
7 Allwardt, Mike Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 123
8 Degner, Georg Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 101
9 Panzer, Torsten Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 92
10 Zschoch, Rainer Einzelbewerber Zschoch 158

Es sind Ersatzpersonen in folgender Reihenfolge gewählt:

Lfd. Nr. Name Partei/Wählergruppe/Einzelbewerber Stimmen
1 Schumacher, Olaf Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 89
2 Schoen, Martin Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 71
3 Russow, Klaus-Peter Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 62
4 Blumenthal, Jan Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 55
5 Kulf, Frank Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 43
6 Gottwald, Markus Wählergruppe Dorferneuerung Stäbelow 38

3. Nach § 35 LKWG M-V kann jeder Wahlberechtigte des Wahlgebietes und die Rechtsaufsichtsbehörde gegen die Gültigkeit der Wahl binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach Bekanntmachung des Wahlergebnisses Einspruch erheben.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift unter Angabe der Gründe beim Wahlleiter zu erheben. Der Wahleinspruch hat keine aufschiebende Wirkung.

Kritzmow, 03. Juni 2014

 

Gemeindewahlleiterin